Hotline: +49 7634 5948960 Versandkosten | Rabatt Programm |Kontakt | Newsletter

Oliver Matter

1928 erwarb Ernst Luginbühl-Bögli das italienische Bitter Rezept für Martinazzi. Mit diesem Produkte startete die Erfolgsgeschichte der kleinen Brennerei aus dem Seeland. Bereits 1934 exportierte man nach USA. Den nächsten Coup landete Luginbühl 1947 mit dem Kauf den Bauerngut Löhr, dort kultivierte er eine alte Pflaumensorte, die er fortan Löhrpflümli nannte – die Sorte, die heute im gesamten deutschsprachigen Raum zum Schnapsbrennen angebaut wird.

Die zweite Generation übernahm die Brennerei Ende der 50er Jahre und führte sie bis 1985 die Enkelin des Firmengründers (Elsbeth Luginbühl) die Geschicke übernahm.

1996 zog die Brennerei von Aarberg nach Kallnach um. 2005 übernahm Oliver Matter mit seiner Frau Nicole die Brennerei. Etwa zu diesem Zeitpunkt wurde das Absintheverbot in der Schweiz aufgehoben. Als Matter seinen Kallnacher Absinthe herausbrachte, erregte er die Aufmerksamkeit von ABSINTHE.DE und Liquers de France. In Zusammenarbeit mit ABSINTHE.DE entstanden zahlreiche, international ausgezeichnete Absinthe (Duplais, Brevans, Mansinthe etc.). 

1928 erwarb Ernst Luginbühl-Bögli das italienische Bitter Rezept für Martinazzi. Mit diesem Produkte startete die Erfolgsgeschichte der kleinen Brennerei aus dem Seeland. Bereits 1934 exportierte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Oliver Matter

1928 erwarb Ernst Luginbühl-Bögli das italienische Bitter Rezept für Martinazzi. Mit diesem Produkte startete die Erfolgsgeschichte der kleinen Brennerei aus dem Seeland. Bereits 1934 exportierte man nach USA. Den nächsten Coup landete Luginbühl 1947 mit dem Kauf den Bauerngut Löhr, dort kultivierte er eine alte Pflaumensorte, die er fortan Löhrpflümli nannte – die Sorte, die heute im gesamten deutschsprachigen Raum zum Schnapsbrennen angebaut wird.

Die zweite Generation übernahm die Brennerei Ende der 50er Jahre und führte sie bis 1985 die Enkelin des Firmengründers (Elsbeth Luginbühl) die Geschicke übernahm.

1996 zog die Brennerei von Aarberg nach Kallnach um. 2005 übernahm Oliver Matter mit seiner Frau Nicole die Brennerei. Etwa zu diesem Zeitpunkt wurde das Absintheverbot in der Schweiz aufgehoben. Als Matter seinen Kallnacher Absinthe herausbrachte, erregte er die Aufmerksamkeit von ABSINTHE.DE und Liquers de France. In Zusammenarbeit mit ABSINTHE.DE entstanden zahlreiche, international ausgezeichnete Absinthe (Duplais, Brevans, Mansinthe etc.). 

Empfehlungen
Nutmeg Gin Nutmeg Gin
Inhalt 0.7 Liter (42,79 €  * / 1 Liter)
29,95 €  *
Ojo de Agua Gin Ojo de Agua Gin
Inhalt 0.5 Liter (75,90 €  * / 1 Liter)
37,95 €  *
Ojo de Agua Gin
Ojo de Agua Gin
Das neue Projekt von Dieter Meier (Yello) und Oliver Matter
Inhalt 0.5 Liter (75,90 €  * / 1 Liter)
37,95 €  *
Nutmeg Gin
Nutmeg Gin
Der dritte Gin aus dem Hause Matter
Inhalt 0.7 Liter (42,79 €  * / 1 Liter)
29,95 €  *

Die Spirituosenmarke Matter Spirits ist bekannt für hochwertige und handgefertigte Spirituosen. Hier entstehen einzigartige Produkte, die jeden Liebhaber von Spirituosen und Cocktails überzeugen. Neben Liköre, Bitter und Absinthe befinden sich auch Wacholderdestillate im Sortiment von Matter Spirits.

Beispielsweise der Ojo de Agua Gin, der in Zusammenarbeit mit Dieter Meyer entstanden ist. Dieter Meier ist nicht nur in der Schweiz bekannt für die Musikgruppe Yello. Ojo de Agua wird unter anderem mit Botanicals von Dieter Meiers Farm in Argentinien hergestellt. Durch die Zusammenarbeit von Matter Spirits und Dieter Meier ist eine ganz spezielle Rezeptur mit Zitronen aus Tucumán, Mate, Weinbrand aus Dieter Meiers Malbec und einem Brombeergeist aus den Biobrombeeren der Ojo de Agua Farm entstanden. Dieser besondere Gin überzeugt durch seine raffiniert kombinierten Botanicals mit Tonic oder im Cocktail auf der ganzen Linie. Neben dem Ojo de Agua Dry Gin ist im Sortiment der Spirituosenmarke Matter Spirits ein weiteres erlesenes Erzeugnis zu finden.

Der Nutmeg Gin basiert auf einem alten Rezept aus dem Jahre 1954, in dem bereits die Verwendung von Muskatnuss beschrieben ist. Das Aroma der Muskatnuss darf nur sehr vorsichtig eingesetzt werden, da es schnell andere Aromen überlagert. Für das akzentuierte Einsetzen von Aromen ist Oliver Matter von Matter Spirits bekannt, daher ist es ihm auch gelungen, ein herausragendes Produkt mit dem Nutmeg zu kreieren.

Selbstverständlich werden sowohl der Gin mit den Aromen von Muskatnuss als auch der Ojo de Agua Dry Gin, in reiner Handarbeit in der Schweiz, von Matter Spirits hergestellt. Jetzt den Nutmeg und den Ojo de Agua Gin kaufen und diese außergewöhnlichen Spirituosen entdecken.

Zuletzt angesehen