Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert
Schneller Versand
Trusted Shops Zertifizierung
Persönliche Beratung: 07634 5948960

Paul Devoille

Fougerolles ist traditionell das Epizentrum der Französischen Kirschproduktion. Im 19. Jahrhundert gab es dort über 40 Brennereien, die sehr viel Obst, aber auch den damals so populären Absinthe produzierten.

Heute ist die 1859 gegründete Distillerie Paul Devoille eine der beiden übriggebliebenen Brennereien in Fougerolles. Seitdem 1985 René de Miscault die Firma übernommen hat, wurde das Sortiment immer weiter entwickelt. Heute leitet sein Sohn Hugues de Miscault die Distillerie Paul Devoille. Aus seine Tochter Marie-Beatrice ist für den Export zuständig.

Etwa 20km von Colmar entfernt gibt es in Lapoutroie das Musee des Eauc de Vie, das ich jedem Elsassbesucher wärmstens ans Herz lege. Hier gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern man kann auch alle Produkte der Brennerei probieren.

Das Geschäft florierte so gut, daß de Miscault zwei weitere Brennereien übernehmen konnte, die nun Produkte für 4 Marken herstellen - Paul Devoille, René de Miscault, J.P. Gisselbrecht und Lecomte-Blaise.

Fougerolles ist traditionell das Epizentrum der Französischen Kirschproduktion. Im 19. Jahrhundert gab es dort über 40 Brennereien, die sehr viel Obst, aber auch den damals so populären Absinthe... mehr erfahren »
Fenster schließen
Paul Devoille

Fougerolles ist traditionell das Epizentrum der Französischen Kirschproduktion. Im 19. Jahrhundert gab es dort über 40 Brennereien, die sehr viel Obst, aber auch den damals so populären Absinthe produzierten.

Heute ist die 1859 gegründete Distillerie Paul Devoille eine der beiden übriggebliebenen Brennereien in Fougerolles. Seitdem 1985 René de Miscault die Firma übernommen hat, wurde das Sortiment immer weiter entwickelt. Heute leitet sein Sohn Hugues de Miscault die Distillerie Paul Devoille. Aus seine Tochter Marie-Beatrice ist für den Export zuständig.

Etwa 20km von Colmar entfernt gibt es in Lapoutroie das Musee des Eauc de Vie, das ich jedem Elsassbesucher wärmstens ans Herz lege. Hier gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern man kann auch alle Produkte der Brennerei probieren.

Das Geschäft florierte so gut, daß de Miscault zwei weitere Brennereien übernehmen konnte, die nun Produkte für 4 Marken herstellen - Paul Devoille, René de Miscault, J.P. Gisselbrecht und Lecomte-Blaise.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Pastis Lehaim
Pastis Lehaim
Koscherer Anisette
Inhalt 1 Liter
22,95 €  *
Zum Produkt

Xavier Devoille war Weinhändler in Charton, der mit seinem Pferdegespann bis ins Rhonetal lieferte. Sein Sohn Paul übernahm das kleine Geschäft 1905 und ließ sich in Moines-Hauts in einer alten Gießerei nieder. etwa zur gleichen Zeit kaufte er die Marke "Luzet" von Constante und Achille Luzet. So wurde der Produktkatalog vom reinen Obstschnapps um Absinthe erweitert. Das erste Produkt hieß Riquette und wurde etwa 1912 produziert. Eine der beiden Töchter von Paul Devoille heiratete Raymond Gouttefroy. Als 1954 Paul Devoille verstarb übernahm Raymond Gouttefroy die Geschäfte. Er entwickelte 1956 die Marke Girardin und stellte neue Produkte vor. Die Geschäfte wurden 1973 an seine Tochter und ihren Mann Jaques Veillet übergeben, die 1985 das Unternehmen an Rene de Miscault verkauften. Heute gehört Devoille zu den größten Absintheherstellern in Frankreich. Sohn Hugues de Miscault ist für die Produktion verantwortlich und Vater Rene de Miscault betreibt das Musee des eaux des vie in Lapoutroie in der Nähe von Colmar. Die Produktpalette wird immer wieder um neue Produkte (Absinthe Libertine, La Charlotte, Verte und Blanche de Fougerolles) erweitert.

Zuletzt angesehen