Kostenloser Versand in Deutschland ab € 100,- Bestellwert
Schneller Versand per DHL
Trusted Shops zertifiziert seit 2009
Persönliche Beratung: 07634 5948960

Hinter den Kulissen von Iris Gin - Ein Herstellerportrait

Heute möchten wir einen Blick hinter die Kulissen von Iris Gin werfen. Wir haben uns mit Iris Krader unterhalten, um zu erfahren, wie sie auf die Idee kam, einen eigenen Gin herzustellen, nach welchen Leitsätzen sie ihr Unternehmen führt und was das Besondere an ihrem Iris Gin ist. 

Im wunderschönen Markgräflerland, nicht unweit von Freiburg und der Grenzen zu Frankreich und der Schweiz entfernt, liegt das, seit drei Generationen von Familienhand geführte, Weingut Scholerhof. Seit über 100 Jahren ist das Gut im Besitz der Familie und auch für Iris Krader war es selbstverständlich, das Erbe anzutreten und den Scholerhof weiterzuführen. 

"Ja, für mich war es selbstverständlich den Familienbesitz zu übernehmen und die Tradition fortzuführen. Ich fühle mich dem Scholerhof sehr verbunden." erklärt Iris Krader. 
Der Hof wird nach wie vor nach dem Leitsatz der Familie: "Qualität vor Quantität" geführt. Dies ist bis heute der Fall, da es für Iris Krader keinen Sinn ergeben würde, nach einem anderen Leitsatz zu arbeiten. "Die besonderen Destillate sollen in Erinnerung bleiben, weil sie so gut und ausgereift sind." Daher wird auch noch das Credo des Großvaters befolgt: Doppelt gebrannt hält besser!
"Durch das doppelte Brennverfahren, sind die Destillate ausgereifter und reiner.“ Aus diesem Grund wird bis heute nur nach dieser Methode gebrannt. 

Iris Krader gehört zu einer der wenigen Frauen in einer noch sehr von Männern dominierten Berufsgruppe, den Brennmeistern. Aber als staatlich geprüfte Brennerin hat Iris Krader nicht den Eindruck, sich gegenüber den männlichen Kollegen behaupten zu müssen. "Für Frauen ist es nicht schwer als Brennmeisterin akzeptiert zu werden, alle Kollegen sind und waren sehr nett und hilfsbereit."
Destilliert wird auf dem Scholerhof in einer Holstein Brennanlage. "In meiner Ausbildung hatte ich die Möglichkeit,sehr viele Destillen von verschiedenen Herstellern kennenzulernen. Für eine Holsteinanlage habe ich mich entschieden, weil die Konzeption dieser Anlage für mich ideal erschien, sei es der Katalysator oder die Verstärkungseinrichtung."
Diese Anlage war in Folge auch der Startschuss für den eigens hergestellten Gin. "Nachdem ich mir eine neue Destillieranlage (mein Porsche) zugelegt hatte und ich mit dieser Anlage auch erfolgreich arbeiten konnte, dachte ich es ist jetzt an der Zeit mich zu belohnen." erzählt Iris Krader. "Ich machte für mich meinen eigenen Gin."
Mit ihrem im Small Batch Verfahren hergestellten IRIS Gin, trifft Frau Krader den Trend der Zeit, denn auch auf dem Scholerhof "ist tatsächlich ein Trend zu kleinen Manufakturen zu spüren", die abseits des Mainstream besondere Destillate in kleinen Chargen herstellen. Beim Konsum von Spirituosen besinnen sich viele wieder auf kleine, regionale Kostbarkeiten. 
Die Idee sich mit einem eigenen Gin zu belohnen, wurde auch im ersten Jahr direkt mit einer Goldmedaille der Destillata Organisation belohnt. Da Iris Krader ihre anderen Destillate bei der Organisation einreichte, war sie neugierig, wie sich der Gin schlagen würde, daher die Einreichung direkt im ersten Jahr. "Übrigens habe ich dieses Jahr bei dem Spirit Craft Festival in Berlin die Goldmedaille für die IRIS bekommen." erzählt Iris Krader stolz.  Ein Erfolgsgeheimnis des Gins sind die regionalen und mit unter eher ungewöhnlichen Botanicals für die Herstellung des Gins. So finden Brombeerblätter, Lavendel und andere Kräuter und Wurzeln aus den eigenen Gärten ihren Weg in die Brennerei. "Ich will so viel wie möglich von meiner Heimat in meinen Gin einfließen lassen. Alles, was ich selbst anpflanzen, ernten und trocknen kann, macht mich unabhängig und ich kann die Qualität bestimmen."
Nicht nur die Botanicals stammen direkt aus der Region, auf Trinkqualität wird das Destillat mit Quellwasser aus dem Schwarzwald gebracht, denn "das Quellwasser aus dem Schwarzwald ist besonders weich."
Natürlich wird es keinen Stillstand auf dem Scholerhof geben, denn auch für die Zukunft hat Iris Krader bereits einige Pläne. Einer davon: "Jedes Jahr ein neues Destillat."

Blog-Iris-Bild-2 

Wir freuen uns, die neuen Kreationen von der Brennmeisterin aus dem Markgräflerland zu verkosten. Bis dahin bleiben wir bei einem echten Schwarzwald Gin mit Tonic!
Wir bedanken uns recht herzlich bei Iris Krader für das offene Gespräch und werden weiter verfolgen, welche regionalen, handgefertigten Kostbarkeiten vom Scholerhof kommen werden. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Iris Dry Gin Iris Dry Gin
Inhalt 0.5 Liter (77,90 €  * / 1 Liter)
38,95 €  *
BUNDLE
Gents Swiss Root Tonic Water Gents Tonic
Inhalt 0.2 Liter (12,75 €  * / 1 Liter)
ab 2,55 €  *